Wer sind wir?

Der Gau Wartburg ist eine Gruppe des Deutschen Pfadfinderbundes (DPB). Der DPB ist ein unabhängiger, interkonfessioneller und bündisch geprägter Pfadfinderbund. Er dient gemeinnützigen Zwecken und wird ehrenamtlich getragen. Der Bund ist Mitglied des Ringes junger Bünde (RjB).
Näheres zum DPB findet sich auf der offiziellen Internet-Seite des Deutschen Pfadfinderbundes.

Wir verstehen uns als Gemeinschaft, in der Jugend die Jugend führt. Das heißt, es gibt keine hauptamtlichen Gruppenleiter. Stattdessen wird die Gruppe von einem etwas älteren Pfadfinder ehrenamtlich aus seinen jahrelangen Erfahrungen heraus geführt. Er begleitet die Jüngeren und versucht, ihnen ein gutes Vorbild zu sein. Dies geschieht zunächst einmal wöchentlich auf dem "Heimabend" - so nennen wir unsere Gruppenstunde, während der gespielt, gesungen, gebastelt oder die Pfadfindertechniken geübt werden.

Vertieft wird das Pfadfinderleben auf Lagern oder Gruppenfahrten alle paar Monate am Wochenende. Dort können die gelernten Fähigkeiten angewendet werden, und jeder kann seine Abenteuerlust stillen. Man erfährt seine eigenen Grenzen und die Gruppe wird durch das enge Zusammenleben und die gemeinsamen Erlebnisse zu einer festen Gemeinschaft. Auf Lagern können andere Pfadfindergruppen getroffen und neue Freunde kennen gelernt werden. In den Sommerferien geht es auf Großfahrt, die uns über zwei oder drei Wochen meistens ins Ausland führt. Hier steht die Gruppe der freien Natur gegenüber und lernt, auch mit einfachen Mitteln auszukommen.

Ziel der Pfadfinderarbeit ist die Erziehung der Mädchen und Jungen zu selbstständig denkenden und verantwortungsbewussten Menschen. Wir wollen die Mädchen und Jungen lehren, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und überall dort zu helfen, wo Hilfe gebraucht wird. Und später ist so vielleicht der eine oder die andere selber bereit, eine Pfadfindergruppe zu führen.